Aktuelles
Click thumbnail to enlarge
Gerade in dieser kalten Jahreszeit mit Schnee und sonstigen widrigen Witterungsverhältnissen ist es sehr wichtig, die einheimische Vogelwelt mit zusätzlichen Futterquellen zu unterstützen. Dabei gilt es jedoch einiges zu beachten, damit sich nicht "unerwünschte" Besucher" am Futterhaus einstellen. Die im Fachhandel angebotenen Futterspender oder Vogelhäuschen dienen dabei sehr gut zu Fütterung, denn es sollte vermieden werden, das Futter auf den Boden zu streuen, um nicht so etwa Mäuse oder Ratten anzulocken. Dies gilt auch bei der Fütterung mit Meisenknödeln.
Auch hier gilt zu beachten, dass man die Knödel am besten weit entfernt vom Boden aufhängt. Am wichtigsten ist jedoch: Küchenabfälle und Essensreste gehören nicht in die Winterfütterung!  Falls Sie das Winterfutter nicht selbst zubereiten möchten (eine Anleitung zur Herstellung eines geeigneten Winterfutters haben wir beigefügt), dann stellt der Fachhandel eine breite Palette von Winterfutter zur Verfügung, angefangen von Sonnenblumenkernen oder anderen Körnermischungen bis hin zu Weichfuttermischungen und Futterknödeln in verschiedenen Variationen. So kann jeder ein wenig zum Vogelschutz beitragen und sicherlich ist es auch ein schönes Erlebnis, die Vögel am Futterhaus beobachten zu können. Im Link anbei (zum Lesen und Ausdrucken einfach anklicken) das “Rezept”, wie auch Sie ein solches Fettfutter leicht selbst herstellen können:.
Winterfütterung 2013